Zum Inhalt

Zur Navigation

spacer image
Videos

Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall

Die Bandscheibe ist ein flexibler „Knorpel aus dem weichen Kern, der von einem harten Faserring umfasst wird".

Beim Vorfall (Prolaps) und der Vorwölbung (Protrusion) kommt es (oft durch Hebe-Drehbewegungen ausgelöst!) zu Bewegungen der an sich fixierten Bandscheibe, sodass die Bandscheibe als Ganzes oder der Kern durch einen defekten Faserring rutscht. ALARMSYMPTOME bei Vorfällen sind Lähmungen der betroffenen Muskeln sowie Stuhl / oder Harnkontrollverlust. Hier ist umgehende Entlastung erforderlich und sofort ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Meist steht jedoch der Schmerz im Vordergrund und hier gibt es viele gute Therapiemöglichkeiten ohne Operation. Neben medikamentösen Maßnahmen ist eine gezielte Einspritzung der eingeklemmten Nervenwurzel sinnvoll (sogenannte durchleuchtungsgezielte intraforaminäre Infiltration). Je nach Lage des Vorfalls und bei ungenügender Besserung durch die intraforaminäre Infiltration kann auch eine endoskopisch gesteuerte Entlastung durchgeführt werden (DiscFX-Operation). Nach erfolgter Schmerztherapie Aufbau der Rückenmuskulatur!

Medizinisches Zentrum

Anfrage